Up Visite – Besuch steht vor der Tür

Kirchenkerze

Bekommen Sie Weihnachten Besuch oder gehen Sie selbst „up Visite“? Der Evangelist Lukas sagt: Weihnachten ist ein Fest, wo wir sogar ganz hohen Besuch bekommen. Besuch von ganz oben.
Und das ist kein Besuch der Stress macht. Im Gegenteil: Wenn dieser Besuch kommt, dann wird es Licht, wo vorher Finsternis war. Und wenn es bei so manchem Besuch zu Weihnachten in der Familie zum Streit kommt, dann bringt dieser Besuch Frieden.
Auf solchen Besuch können wir uns wirklich freuen. Gott ist sich nicht zu schade dafür. Er nimmt sich die Zeit. Er macht sich auf den Weg. Er will in unser Haus kommen. Er will unser Gast sein.
Vielleicht lassen wir Weihnachten einmal einen Platz am Tisch frei. Denn dieser Gast ist ja unsichtbar. Aber zu Wort kommen lassen sollten wir ihn: im Gottesdienst oder im Weihnachtslied. Oder man liest sich die Weihnachtsgeschichte gegenseitig unter dem Tannenbaum vor: immer ein Stück zwischen dem Auspacken der Geschenke. Ich wünsche ein frohes Fest.

Dr. H. Balder