Bis heute hat mir Gott geholfen

Liebe Leserinnen und Leser unserer Internetseiten!

Die Inhaftierung von Journalisten in der Türkei und anderswo macht uns in diesen Tagen noch einmal deutlich, wie wertvoll das Menschenrecht der Meinungsfreiheit ist.
 In der biblischen Losung für September zeigt Paulus gegen Ende seines Lebens, wie er sich von Gott darin gestärkt sah, seine Sicht der Welt gegen alle Widerstände zu behaupten.
 Margot Käßmann ist die Botschafterin der Evangelischen Kirche für das Reformationsjubiläum. Sie sieht in solcher Stärkung einen wesentlichen Impuls der Reformation: „Die Freiheit eines Christenmenschen immer wieder neu zu leben: Mich nicht einfach anderen Meinungen hinzugeben, sondern selbst einen Kritischen Geist wachzuhalten. Ich mache den Mund auf, wenn ich es für richtig halte, das ist für mich reformatorisch.“
 Ob es die Propheten, Jesus, die Apostel oder die Reformatoren waren: Immer bestand Glaube im Kern aus solchem Mut. Ich stehe mutig zu meiner eigenen Überzeugung. Und sie alle fanden diesen Mut im Vertrauen zu Gott. Weil wir uns von Gott gehalten wissen, können wir mit unseren Ängsten umgehen und zu unserer Meinung stehen.

Ihr Pastor Balder